7 Tipps für Shopbetreiber um den Warenversand für Marketing zu nutzen

Warenversand als Chance zum Kundendialog

Warenversand als Chance zum Kundendialog

Der Warenversand bietet Shoppbetreibern eine Chance, direkt mit dem Kunden zu interagieren. Gemäß der Aussage „es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck„, bietet sich beim Versand von Packeten an Kunden die Möglichkeit, einen positiven Eindruck zu hinterlassen oder weitere Möglichkeiten der Interaktion anzubieten.

Unterscheiden Sie sich von anderen Unternehmen beispielsweise dadurch, dass Sie Kunden nicht einfach nur die bestellten Waren schicken. Schon mit dem Warenversand können Sie den Kunden einen besonderen ersten Eindruck Ihres Unternehmens oder Shops vermitteln.  Bei dieser Gelegenheit bietet sich die Chance, den Warenversand für den Dialog mit dem Kunden zu Nutzen.

7 Tipps wie Sie den Warenversand für den Kundendialog nutzen können

1 – Weisen Sie Kunden den Weg auf Ihren Blog oder Ihre Webseite

Nutzen Sie den Warenversand dazu, um mit einem beigelegten Informationsblatt oder Flyer Ihren Kunden Informationen zu Ihrem Blog oder Ihrer Webseite zu geben. Um den Kunden den Zugang zu Ihrem Internet Auftritt zu erleichtern, können Sie den Weg dorthin via QR-Code ebnen.

2 – Laden Sie Kunden zu Ihren Social Network Auftritten ein

Soziale Netzwerke gewinnen auch im Bereich der Kundenbindung immer mehr an Gewicht. So bietet der Kundenkontakt über den Warenversand eine ausgezeichnete Möglichkeit, den Kunden Ihren Auftritt im Social Network näher zu bringen.

3 – Bitten Sie Ihre Kunden Kommentare auf Ihrer Webseite oder Ihrem Blog abzugeben

Zufriedene Kunden werden sicherlich gern einen Kommentar über Ihr Unternehmen abgeben. Nutzen Sie die Gelegenheit, den Kunden beim Warenversand auf diese Möglichkeit aufmerksam zu machen. So können Sie später von den Referenzen Ihrer Kunden profitieren, um den Erfolg in der Neukundenakquise zu steigern.

4 – Informieren Sie die Kunden über persönliche Ansprechpartner

Ein persönlicher Ansprechpartner zeigt Kunden, wie wichtig sie für Ihr Unternehmen sind. Geben Sie Ihren Kunden in einem Begleitschreiben bekannt, wer der für sie zuständige Ansprechpartner ist. So erreichen Sie, dass in einem späteren Kundendialog eine höhere Flexibilität möglich ist. Weiterhin bietet sich so die Möglichkeit, wichtiges Kunden-Feedback persönlich entgegennehmen zu können.

5 – Laden Sie Ihre Kunden zu Hausmessen, einem Tag der offenen Tür oder weiteren Events ein

Der Warenversand bietet Ihnen zudem eine optimale Möglichkeit, Kunden direkt zu Ihren Events wie Hausmessen, einem Tag der offenen Tür oder Weiteren einladen zu können. Hier bietet sich zudem der Weg der direkten Ansprache in den jeweiligen Einladungen.

6 – Bieten Sie den Kunden die Teilnahme an Gewinnspielen oder Bonusaktionen

Mit dem Warenversand lässt sich die Gelegenheit nutzen, Kunden auf Ihre Rabatt- oder Bonusaktionen aufmerksam zu machen. Bieten Sie den Kunden die Möglichkeit, schon mit der Bestellung, die sie aktuell erhalten haben, an dem jeweiligen Programm teilzunehmen.

7 – Kleine Geschenke machen Freu(n)de

Überraschen Sie Ihre Kunden mit einem kleinen Zusatzgeschenk zum bestellten Produkt. Passende Werbemittel mit eigenem Logo erzeugen nicht nur eine erfreuliche Überraschung, sondern haben auch einen langfristigen Branding-Effekt. Bei besonders ausgefallenen Geschenken kann es auch zu Mund zu Mund Propaganda führen, was wiederum positiv für Sie ist. Für Modeshops könnte z.B. ein Taschenspiegel als Gratis-Zugabe sehr passend sein.

Ein Gedanke zu „7 Tipps für Shopbetreiber um den Warenversand für Marketing zu nutzen

  1. Olja

    Das Letzte mit den Geschenken übt den stärksten Einfluss auf die Kunden aus und verursacht noch den Überraschungseffekt. Für den Kunden heißt es, dass ein Shopbetreiber seine Kunden schätzt und für dessen positive Emotionen sorgt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.