Location Based Marketing: Einfacher Einstieg in 3 Schritten

Location Based Marketing beruht auf der Nutzung ortsbezogener Dienste, mit denen Nutzern von Smartphones Informationen oder Angebote lokaler Geschäfte auf das Display gebracht werden. Dies soll die Kunden dazu bewegen auf genau diese lokalen Angebote zuzugreifen oder genau dieses Restaurant aufzusuchen.

Location Based Marketing in 3 Schritten

Location Based Marketing in 3 Schritten

In Zeiten, in denen Facebook, Google und Co. immer häufiger auch mit Smartphones genutzt werden, bietet sich den Unternehmen mit dem Location Based Marketing ein Werkzeug, mit dem sie neue Kunden direkt auf der Straße abholen können.

In 3 Schritten zum erfolgreichen Location Based Marketing

Schritt 1: Kennenlernen der Location Based Services

Als Grundvoraussetzung um Location Based Marketing für sich zu nutzen, sollten Unternehmen zunächst einmal die wichtigsten Plattformen für diese Location Based Services kennenlernen. Zu den wichtigsten Plattformen für ortsbezogene Dienste gehören beispielsweise:

 

Schritt 2: Eigene Präsenz anlegen

Der nächste Schritt erfordert nun, das Unternehmen sich bei einem dieser Dienste eine Präsenz anlegen. Für Unternehmen ist es empfehlenswert, das sie die eigene Homepage auch in einer für Mobilgeräte optimierten Version zur Verfügung zu stellen. So wird den potenziellen Kunden die Möglichkeit geboten, sich bequem mit dem Smartphone weiter über ihr Unternehmen oder Geschäft zu informieren. Bei solch optimierten Webseiten bieten sich zusätzlich QR Codes an, um Nutzer von Smartphones auf diese aufmerksam zu machen.

Schritt 3: Angebote und Tipps einstellen

Nach Anlegen der Präsenz können Unternehmen kostenlos sogenannte Deals oder Specials anlegen, in denen sie die User mit interessanten Angeboten, oder hilfreichen Tipps ansprechen. Diese Angebote oder Tipps bekommen Smartphone Nutzer bei Nutzung einer dieser ortsbezogenen Dienste auf ihren Displays angezeigt.

2 Beispiele zu den Vorteilen des Location Based Marketing

Beispiel 1: Informationen zu „In“ Shops

Vier Freundinnen haben sich zu einer Shopping Tour durch die Stadt verabredet. Als aktive Facebook Nutzerinnen haben sie sich via Facebook App in jedem Geschäft eingecheckt, das sie aufgesucht haben. Freunde und Freundinnen daheim können so nachvollziehen, in welchen Shops die Freundinnen zum Shoppen waren. So werden die Shops auch für die Daheimgebliebenen zu „in“ Shops. Dieses Beispiel erinnert ein wenig an die Hauling Videos, in denen Produkte über persönliche Empfehlungen schmackhaft gemacht werden.

Beispiel 2: Aktuelle Angebote entdecken

Die bereits erwähnten Freundinnen möchten während des Shoppens ein kleine Pause einlegen und etwas essen. Via Facebook Places entdecken sie das „Friend Deal“ Angebot eines Asia Restaurants, bei dem bei einer Gruppe von drei zahlenden Gästen die Speisen des vierten Gastes kostenlos sind. Dieses Angebot animiert sie dazu dieses Lokal aufzusuchen und nicht in die Pizzeria zu gehen die nur 10 Meter weit entfernt liegt.

Location Based Marketing gehört vom Grundsatz her in den Bereich Mobile Marketing, mit dem Kunden via Smartphone, Tablet PC und weiteren Mobilgeräten auf das eigene Unternehmen aufmerksam gemacht werden sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.