Neuen Online Shop erstellen: Inhalt zuerst, dann Design und Spezial-Funktionen

Neuer Online Shop. Besser hässlich und online als hübsch und zu spätWer einen neuen Online-Shop erstellen möchte wird von den meist sehr hohen Initialkosten für Design und Programmierung oftmals abgeschreckt und lässt es ganz bleiben. Oder aber man investiert schon so viel in einen „hübschen“ Auftritt, dass anschließend kaum noch Kapital für die Inhalts-Pflege und das Online-Marketing bleibt.

Es gibt jedoch günstige Lösungen wie man zuerst mit wenigen Produkten und einem schlichten Standard-Design den Markt zuerst austesten kann und erst nach dem „Proof of concept“ – also der Überprüfung der eigenen Vermutungen – mit einem professionellen Shopdesign und Spezial-Funktionen loslegt die zwar nice to have sind, aber erstmal auch viel Geld kosten.

Mietshop oder eigene Shopsoftware?

plentymarketsMietshops wie z.B. PlentyMarkets haben den Vorteil, dass sie mit einem Standard-Template kaum Initialisierungskosten verursachen und auch die monatlich laufenden Kosten sind sehr gering. Bei steigenden Umsätzen steigt allerdings auch die Abgabe an den Shop-Vermieter und man ist in der Flexibilität der Shop-Umsetzung eingeschränkt. Dafür gibt es bereits fix fertige Schnittstellen zu anderen Portalen und Tools wie Amazon oder eBay die man sich einfach dazu klicken kann.

magento-shopsoftwareEine eigenständige Shop-Umsetzung mit Magento, xtCommerce oder ähnlichen Shopsoftwares bietet fast uneingeschränkte Möglichkeiten im Design und der Funktionalität. Allerdings ist der Erstaufwand sehr hoch und man muss viel Geld und Zeit aufwänden bis man erste Ergebnisse erziehlt.

Zuerst günstig testen, dann investieren

Autositzbezüge Shop

Autositzbezüge Shop im simplen Design

Wir haben uns dafür entschieden unsere 2 Nieschenshops zuerst in einem Standard-Template von PlentyMarkets zu testen und sind nun dabei für den erfolgreicheren der beiden Shops ein eigenes Template und Design zu entwickeln. Dabei handelte es sich einerseits um einen Shop im Automobil-Bereich bei dem vorwiegend Autositzbezüge verkauft werden – www.sitzbezuege24.com – sowie einen Shop für den Wohn-Bereich in dem es stark um Bettdecken und Kopfkissen geht – www.deckenundkissen.com.

Obwohl die Online-Shops garantiert keinen Design-Preis gewinnen würden liegt die Conversion Rate schon bei ca. 1 % der Besucher bei den Sitzbezügen und auch in Suchmaschinen werden die Inhalte bereits halbwegs gefunden.

Gespannt auf Phase 2 – Eigenes Shop-Design

Nun starten wir mit Phase 2 – Wir lassen ein eigenes Design für den Autositzbezüge Shop umsetzen und optimieren die Benutzerfreundlichkeit der Seite sowie dei Darstellung der Produkte und Service-Informationen. Das Ziel ist ganz klar die Conversion Rate um 50-100% zu steigern!

Ob die Strategie aufgegangen ist, werden wir Ihnen dann in einem 2. Teil zum Artikel mitteilen.

Ein Gedanke zu „Neuen Online Shop erstellen: Inhalt zuerst, dann Design und Spezial-Funktionen

  1. Kai

    Ein interessanter Beitrag. Man muss leider an dieser Stelle sagen, dass die Kosten für die Erstellung eines Shops tatsächlich mit erhöhten Kosten verbunden ist. Allerdings vergessen viele, dass dieser Aufwand (je nach Aufbau) nur einmalig entsteht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.